Sehr geehrter Besucher dieser Webseite,
leider ist diese Webseite für Ihren Browser nicht optimiert und es kann deshalb ggf. zu Anzeigeproblemen kommen. Mehr Informationen
Logo Neustadt-lebt-Demokratie

Stand der Webseite: Sonntag, 5. Dezember 2021, 12:15 Uhr

Neustadt lebt Demokratie

Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Neustadt a.d.Waldnaab


Bitte warten
Bilder werden geladen
 

Begleitausschuss genehmigt weitere Projekte

Neues Quartal, neue Projekte: Über drei Förderanträge durfte der Begleitausschuss von Neustadt lebt Demokratie vergangenen Montag entscheiden. Alle drei wurden genehmigt. Für die letzten Monate des Jahres bleiben noch 17.000 Euro.
 

Neustadt. Noch bevor es an die Beratung über die eingegangenen Anträge ging, begrüßte Gremiensprecher Stefan Weig ein neues Mitglied für den Ausschuss: Hannes Gilch von der Musikinitiative Vohenstrauß ist das zwölfte stimmberechtigte Mitglied. Mit seinen elf Kolleginnen und Kollegen berät er nun über Förderanträge und verteilt das Geld aus dem Aktions- und Initiativfonds der Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Neustadt an der Waldnaab.

 

Bei der Sitzung vergangenen Montag im ASV-Sportheim Neustadt/WN berieten die Anwesenden über drei eingegangene Förderanträge, die sie allesamt genehmigten.

 

Auf Initiative des Jugendforums veranstaltet der Kreisjugendring Neustadt/WN nun Mitte Juli einen zweitägigen Workshop zum Thema Populismus an der Lobkowitz-Realschule in Neustadt. Hierbei werden die Themen Links- und Rechtspopulismus behandelt. Eingeladen sind 30 freiwillige Schülerinnen und Schüler aus den Schulen im Landkreis, die Teil des Projekts „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage" sind. Von einem Demokratiebingo bis hin zu einem Planspiel ist den Teilnehmer*innen an beiden Tagen einiges geboten.

 

„Warum gefangen?" – so lautet der Titel des Buches eines 94-Jährigen Italieners, der darin seine Erinnerungen an die Inhaftierung im Konzentrationslager Flossenbürg festhielt. Mit Förderung von Neustadt lebt Demokratie soll dieses Buch nun auch in deutscher Sprache erscheinen. Der Begleitausschuss sprach sich besonders für diese Aktion aus und sagte einer finanziellen Unterstützung gerne zu. „Gerade im Bezug zu der Gedenkstätte in Flossenbürg und den jährlichen Überlebendentreffen ist dieses historisch-politischen Thema förderwürdig", waren sich die Ausschussler einig.

 

Die Schüler*innen der Grundschule in Bechtsrieth dürfen sich ebenfalls freuen: Im neuen Schuljahr können sie nun einen Workshop zum Thema „Ohr ans Herz – echt stark und fair miteinander sprechen" besuchen. Der Förderverein für Kinder und Jugendliche in Bechtsrieth übernahm hier die Antragsstellung.

 

Neustadt lebt Demokratie und das Jugendforum planen auch eigene Aktionen für den Herbst: Kurz nach den Sommerferien findet ein Poetry Slam in der Wurzer O’Schnitt-Halle statt. In Vorbereitung auf die Landtagswahlen im Oktober und unter dem Motto „Democracy Slam" werden vier ganz besondere Gäste erwartet. Weitere Informationen zu dieser Aktion folgen in Kürze.

 

Schon vor der Landtagswahl dürfen bereits Anfang Oktober die Jugendlichen an die Wahlurne treten: Drei Wahllokale für die U18-Wahl sind im Landkreis angemeldet. Somit können auch junge Leute unter 18 Jahren ihre Stimme abgeben. Somit beteiligt sich Neustadt lebt Demokratie an der bayernweiten Aktion des Bayerischen Jugendrings.

 

Auf eine zweite Demokratiekonferenz im Herbst verzichten die Verantwortlichen voraussichtlich. „Die Teilnehmerzahlen waren bei den letzten öffentlichen Veranstaltungen leider nicht so hoch wie erwartet", so Anna Schätzler von der Koordinierungsstelle. Für das kommende Jahr will man sich dann wieder etwas Neues einfallen lassen.

 

Neustadt lebt Demokratie wird als Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Neustadt/WN im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!" des Bundesfamilienministeriums gefördert. Für das restliche Jahr 2018 sind noch 17.000 Euro im Aktionsfonds. Vereine und Verbände, die ebenfalls Förderung für eine Aktion – egal ob groß oder klein – beantragen wollen, finden den Förderantrag und viele weitere Informationen unter www.neustadt-lebt-demokratie.de. Schätzler begleitet Vereine gerne von der ersten Projektidee bis hin zur Antragsstellung und der Projektabrechnung.

 
 
© 2021 - Neustadt-lebt-Demokratie.de
 
Knorrstrasse 12
92660 Neustadt a.d.Waldnaab
Tel. 09602 / 792940
demokratie@neustadt.de