Sehr geehrter Besucher dieser Webseite,
leider ist diese Webseite für Ihren Browser nicht optimiert und es kann deshalb ggf. zu Anzeigeproblemen kommen. Mehr Informationen
Logo Neustadt-lebt-Demokratie

Stand der Webseite: Mittwoch, 23. Juni 2021, 21:03 Uhr

Neustadt lebt Demokratie

Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Neustadt a.d.Waldnaab


Bitte warten
Bilder werden geladen
 

"Blut muss fließen" - Filmvorführung

Mit seinem Dokumentarfilm „Blut muss fließen – Undercover unter Nazis" macht Regisseur Peter Ohlendorf am 20. Juni 2017 Station im ASV-Sportheim in Neustadt/WN. Beginn der Veranstaltung ist um19.30 Uhr. Im Anschluss an den Film steht Ohlendorf für Fragen und Diskussionen bereit.

Darum geht’s: Rechtsrock, Schlägereien, Saufgelage – Neun Jahre hat der Journalist Thomas Kuban verdeckt an Nazi-Konzerten teilgenommen. Dabei kam es immer wieder zu Straftaten wie beispielsweise Volksverhetzung. Aus der Perspektive einer Knopflochkamera werden die Konzerte mit hauptsächlich zu Gewalt aufrufenden Texten gezeigt. Auch das Publikum skandiert dabei die Texte und unterstützt seinen Ausdruck durch Zeigen des verbotenen Hitlergrußes. Bei fünfzig Undercover-Drehs begegnet Kuban ein Lied immer wieder: „Blut muss fließen knüppelhageldick…". Hochbrisant und einzigartig ist das Material, das er unter extremem persönlichem Risiko zusammengetragen hat. Es dokumentiert hautnah, wie junge Leute mit Rechtsrock geködert und radikalisiert werden.

Der Film ordnet die Rechtsrockkonzerte in einen gesellschaftlich-politischen Hintergrund ein, übt Kritik an Sicherheitsbehörden, stellt aber auch Bürgerinitiativen vor, die sich erfolgreich gegen Rechtsrock gewehrt haben. Im Anschluss an das gezeigte Material stellt sich der Regisseur des Films den Fragen der Anwesenden.

Die Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Neustadt/WN freut sich auf zahlreichen Besuch im ASV-Sportheim. Die Partnerschaft wird gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!".

Die Veranstaltenden halten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren, oder von dieser auszuschließen.
 
 
© 2021 - Neustadt-lebt-Demokratie.de
 
Knorrstrasse 12
92660 Neustadt a.d.Waldnaab
Tel. 09602 / 792940
demokratie@neustadt.de